Interaktiver Messestand auf Grüner Woche 2017

750qm großer Messeauftritt des BMZ mit drei interaktiven Messe-Installationen von Garamantis

Bundesminister Dr. Gerd Müller zeigt auf der Grünen Woche 2017, dass eine Welt ohne Hunger durch fairen Einkauf und Innovationen möglich ist.
Interaktiver Messestand: Messebesucher dreht Globus in interaktiver Vitrine von Garamantis
Messestand des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) - Multitouch-Scanner-Tisch

Messebesucher können sich am Messestand des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) interaktiv über den Anbau von Nahrungsmitteln und deren globale Handelswege informieren.

Im Auftrag der Kreativ- und Campaigningagentur Super an der Spree hat die Garamantis GmbH Technik und Software für den interaktiven Messestand des BMZ auf der Internationalen Grünen Woche 2017 in Berlin entwickelt. Ergebnis der Ende 2016 gestarteten Zusammenarbeit ist ein umfangreicher, medialer Erlebnisraum. Besucher der weltweit wichtigsten Messe für landwirtschaftliche Erzeugnisse können sich darin über die Arbeit des Bundesministeriums spielerisch informieren.
Der Schwerpunkt der BMZ-Präsentation liegt auf den Themen „Fairer Einkauf“ und „Innovation“. Bestandteile des 750qm großen Messeauftritts sind drei interaktive Messe-Installationen von Garamantis: Ein Multitouch-Scanner-Tisch, eine interaktive Vitrine sowie eine „Buzzer-Station“.

An der Buzzer-Station können Besucher versuchen, T-Shirts so schnell selbst zu nähen, wie es professionelle Näher/innen schaffen. Das Ergebnis wird über LED-Anzeigen visualisiert und verglichen.
Der Multitouch-Scanner-Tisch beschäftigt sich mit der weltweiten Reisproduktion und -verarbeitung. Besucher scannen Infokarten zum Reis am Tisch ein und können anschließend mit Info-Kacheln, Bildern und Videos auf dem Tisch arbeiten und interagieren. Die Multitouch-Software verwendet dabei eine hoch performante Physics-Engine, die hunderte Reiskörner auf der Tischoberfläche darstellt. Diese können Besucher beliebig bewegen und verschieben.
In der interaktiven Vitrine drehen Besucher per Wisch-Geste einen Globus, der die globalen Warenströme von Baumwolle abbildet. Der Betrachter bekommt ein Gefühl für die extremen Distanzen, die die Baumwolle zurücklegt, bevor sie in den Kaufhäusern landet. Mit Hilfe eines Monitors lernt der Benutzer die an den Warenströmen beteiligten Länder sowie die jeweiligen Arbeitsbedingungen vor Ort kennen.

Sämtliche Inhalte der Installationen sind über ein zentrales, webbasiertes Content-Management-System der Garamantis GmbH gepflegt. Änderungen am Content, aber auch ganz neue Ausstellungen können dadurch schnell und einfach hochgeladen werden.

Unter dem Motto „fair leben, fair einkaufen, fair produzieren“ eröffnete Bundesminister Dr. Gerd Müller am 20. Januar 2017 den Auftritt des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung auf der 82. Internationalen Grünen Woche. Auch dieses Jahr erwartet die Messe wieder mehr als 1.500 Aussteller aus rund 70 Ländern sowie über 400.000 Fach- und Privatbesucher.

Mehr innovative Messeideen finden Sie im Bereich Messe und Event

Projektdaten


  • Kunde: SUPER an der Spree
  • Kontext: Internationale Grüne Woche 2017
  • Projektabschluss: Januar 2017
  • 3 interaktive Messeinstallationen
  • hoch performante Physics-Engine
  • zentrales CMS

Verwendetes Produkt


Multitouch-Scanner-Tisch am Messestand des BMZ auf der Grünen Woche 2017

Multitouch Scanner Tisch

Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller eröffnet den Messe-Auftritt des BMZ auf der Internationalen Grünen Woche 2017 in Berlin. Anhand der Beispiele Baumwolle und Reis bekommen Besucherinnen und Besucher spannende und "erlebbare" Einblicke in nachhaltige Produktion und globale Lieferbeziehungen.


Multitouch-Software

Bei der für das BMZ entwickelten Multitouch Software dreht sich alles um den Anbau und die Verarbeitung von Reis in Afrika. Besucher scannen bereitgestellte Karten, die sie interessieren, am Multitouch Tisch ein und sogleich erscheinen passende Inhalte in Form von Info-Kacheln mit Bildern, Videos und animierten Infografiken auf dem Screen. Über die gesamte Oberfläche sind zudem digitale Reiskörner verstreut, welche die Besucher mit den Info-Kacheln oder ihren Händen verschieben können. Dieser spielerische Effekt stößt bei den Messebesuchern auf besonderes Interesse.

Garamantis Multitouch-Software präsentiert Bilder, Videos und Infografiken des BMZ interaktiv auf der Grünen Woche 2017



Karsten Göbel - Geschäftsführer Strategie & Beratung bei Super an der Spree

Der von uns konzipierte 800 Quadratmeter Messeauftritt des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung auf der Internationalen Grünen Woche 2017 in Berlin war ein super Erfolg. Uns war klar, dass die Themen „Fairer Einkauf“ und „Innovation“ anhand der Wertschöpfungsketten-Beispiele von Baumwolle und Reis erst dann ein Publikumsmagnet werden, wenn wir haptische Exponate mit interaktiven Elementen und spielerischen Modulen kombinieren. Für die so entstandenen medialen Erlebnisräume waren der Multitouch-Scanner-Tisch und die interaktive Vitrine von Garamantis genau die technologischen Lösungen, die die Messebesucher angezogen haben. Wie immer in unserer langjährigen Partnerschaft mit den Freunden von Garamantis ist aus unserem kommunikativ-kreativen Potential in Verbindung mit ihrer Kreativität für kommunikative Technologie-Solutions etwas faszinierend Neues entstanden. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste super Projekt in Zusammenarbeit mit dem Garamantis Team!

Karsten Göbel, Geschäftsführer Strategie & Beratung bei Super an der Spree

Interaktive Vitrine mit drehendem Globus

In der interaktiven Vitrine können Messebesucher einen Globus drehen, der die Transportwege der Baumwolle visualisiert und zugleich auf problematische Arbeitsbedingungen in den jeweiligen Ländern hinweist.


Detaillierte Projektbeschreibung anfordern

Sind Sie an diesem oder einem ähnlichen Projekt interessiert? Fordern Sie hier eine genauere Beschreibung des Projektes mit einem ungefähren Projektbudget an!
Mehr Infos