09
Jun 2017

Infografik – Auflösung und Pixeldichte bei Multitouch-Screens

Infografik – Auflösung und Pixeldichte bei Multitouch-Screens

Bei jedem Projekt mit Multitouch-Screens sollte die technische Frage nach der optimalen Auflösung frühzeitig geklärt werden. Der Benutzer des Multitouch-Bildschirms befindet sich schließlich nur eine Armlänge von der Bildoberfläche entfernt und nicht bis zu mehrere Meter, wie bei einem passiven Screen wie beispielsweise dem Fernseher üblich. Was ist also zu beachten, damit die Auflösung des Screens dem Benutzer nicht verpixelt erscheint, der von seinem Smartphone höchste Auflösungen gewohnt ist?

Berechnung der optimalen Auflösung

Bei der Berechnung sind zwei essentielle Größen zu berücksichtigen: Erstens der Betrachtungsabstand, also wie viele cm Abstand zwischen Auge und Screen liegen. Zweitens die Pixeldichte, also über wie viele Pixel der Screen pro Flächeneinheit verfügt.

Das Unternehmen Apple hat mit der Definition seines „Retina-Displays“ einen Quasi-Standard geschaffen. Maßgabe ist dabei, die Pixeldichte so weit zu erhöhen, bis das menschliche Auge aus einem typischen Betrachtungsabstand nicht mehr in der Lage ist, einzelne Pixel zu erkennen. Der Betrachter soll also den Eindruck eines „perfekten Bildes“ haben. Die Retina-Auflösung wird von Apple bei seinen Produkten wie dem iMac 5K oder dem iPhone 7 dementsprechend erreicht oder sogar übertroffen.

Empfohlene Auflösung für Multitouch-Screens

Wenn man dieses Prinzip auf einen Multitouch-Screen mit etwa 80 cm Betrachtungsabstand anwendet, ist klar: mit heute üblichen Pixeldichten erreicht man keine Retina Auflösung. Ein 55-Zoll full-HD Screen beispielsweise verfügt nur über eine Pixeldichte von 40 ppi (pixels per inch, also „Pixel pro Zoll“). Damit werden nur etwa 37% des Retina-Standards erreicht. Für den Benutzer sind die Pixel deutlich sichtbar. Die Folge: Texte wirken verpixelt und auch Bilder oder Videos erscheinen nicht klar. Ein solcher Bildschirm kommt also beispielsweise für einen qualitativ hochwertigen Multitouch-Table nicht in Frage.

Infografik – Auflösung und Pixeldichte bei Multitouch-Screens

Ultra-HD 4K Auflösung sollte Standard für Multitouch-Tische sein

Ein ultra-HD Screen kommt mit doppelt so vielen Pixeln auf der gleichen Fläche immerhin auf 80 ppi und somit rund 74% des Retina-Standards. Das ist nicht perfekt, jedoch schon relativ nah dran. Ein Benutzer muss bei einem Betrachtungsabstand von 80 cm schon sehr genau hinschauen, um einzelne Pixel erkennen zu können. Schriften erscheinen scharf und Bilder sowie Videos detailliert.

Da bei größeren Bildschirmen, wie z.B. 65-Zoll, die Pixeldichte wieder abnimmt und diese Größe zudem unverhältnismäßig teurer ist als in 55-Zoll, sollten diese nur in begründeten Fällen in einem Multitouch-Table Verwendung finden. Es wird nicht mehr allzu lange dauern, bis neue Screen-Generationen auch großformatig eine doppelt so hohe Pixeldichte zu erschwinglichen Preisen ermöglichen. Dann werden auch Multitouch-Screens den Retina-Standard zu 100% und mehr erfüllen.

(Die Infografik zu Auflösung und Pixeldichte bei Multitouch-Screens ist Teil der großen Multitouch-Infografik von Garamantis)

Ähnliche Artikel