Die interaktive Vitrine zur Produktpräsentation

Der klassische Präsentierteller – wenn man von den Multitouch-, Audio- und LED-Elementen einmal absieht.

Wer glaubt, dass man der Nofretete-Büste nicht den Kopf verdrehen könnte, der hat unsere interaktiven Vitrinen noch nicht ausprobiert. Per Wischbewegung auf dem Glas lassen sich Exponat, Bildschirme und Beleuchtung drehen, scrollen und adaptieren. Das eignet sich nicht nur fürs Museum, sondern auch für Ihren Point-Of-Sale, für Messen oder Events. Präsentieren Sie Ihr wertvollstes Schmuckstück im Detail, ganz ohne es aus der Hand zu geben. Oder erklären Sie die Funktionsweise Ihrer Produktinnovation anschaulicher als ein Influencer auf YouTube. Wir sorgen dafür, dass Ihre Geschichte optimal erzählt wird – in Konzept, Software und natürlich in Ihrem Corporate Design.

Glasklare Argumente für unsere interaktive Vitrine:

Ungetrübter Blick auf Ihr Exponat: Im Gegensatz zu herkömmlichen digitalen Vitrinen arbeiten wir nicht mit Monitoren, sondern mit volltransparentem und entspiegeltem Multitouch-Glas. Weil Ihre Kunden davon nicht die Finger lassen werden (und sollen!), ist die Oberfläche selbstverständlich fettabweisend.

Interaktiver Drehteller: Durch Wischen auf dem Multitouch-Glas bewegen Ihre Kunden das Exponat auf dem Drehteller intuitiv und ohne Zeitverzögerung. Berührungsängste? Unser Teller baut sie mittels motivierender LED-Beleuchtung ab.

Stimmungsvolles 360°-Panorama: Betten Sie Ihr Exponat in seine natürliche Umgebung ein oder erzählen Sie den Herstellungsprozess mit wenigen Scroll-Bewegungen – auf unserem hochauflösenden Bildschirm im Hintergrund und einem kleineren daneben. Wenn Ihre Kunden selbst dann nur Spanisch verstehen, können sie die Sprache per Berührung einfach ändern.

Dynamische Beleuchtung: Ihre Kunden können es drehen und wenden, wie sie wollen, wir lassen Ihr Produkt immer gut aussehen. Unsere dynamischen Lichtspots passen sich der aktuellen Ausrichtung interaktiv an und erschaffen gemeinsam mit den Monitoren ein stimmiges Beleuchtungskonzept.

Audio-Guide: Wer nicht lesen will, darf hören. Unsere interaktive Vitrine bietet Ihnen zwei Möglichkeiten, Ihr Exponat akustisch zu erklären oder zu untermalen: per Lautsprechersystem oder per Übertragung auf das Smartphone des Benutzers.

Personensensor: Kümmern Sie sich nicht darum, ob Ihre Vitrine genug Aufmerksamkeit bekommt! Das macht sie schon von ganz allein. Über Lichteffekte oder eine automatische Ausrichtung des Drehtellers animiert sie potenzielle Benutzer im Umkreis, näher zu kommen.

Flexible Handhabung: Damit Sie nachhaltig Freude an Ihrer Vitrine haben, können Sie die Inhalte selbständig austauschen. Das ist nicht nur ausgesprochen wirtschaftlich, sondern mit unserem cloudbasierten Content-Management-System auch sehr einfach.

Besucher-Statistik: Wie viele Passanten haben Ihre Vitrine aktiv genutzt? Und welche Inhalte wurden am häufigsten angesehen? Unsere Vitrine behält diese nicht-personenbezogenen Daten auf Wunsch im Blick, damit Sie es nicht müssen.

Garamantis Interaktive Vitrine - Museum
Messebesucher an der interaktiven Multitouch-Vitrine von Garamantis
Multitouch Vitrine Leica
Bagger per Wischgeste auf dem Vitrinenglas auswählen und auf zwei Monitoren Informationen erhalten

WELTNEUHEIT

Die Vitrine erlaubt erstmalig glasklare Sicht auf das Produkt und gleichzeitig volle Multitouch-Funktionalität

INTERAKTIVES STORYTELLING

Der Besucher erkundet Ihre Produkte Schritt für Schritt selbst. Die Vitrine unterstützt Ihre Geschichte dabei maximal.

FLEXIBLE INHALTE

Ob "Produkt des Monats" oder "Technik-Neuheit" - aktualisieren Sie die digitalen Inhalte einfach über das CMS.

INDIVIDUELLE BAUFORM

Größe, Form und integrierte Hardware der Vitrine werden immer individuell auf Ihr Corporate Design und das Gesamt-Konzept abgestimmt.

Interaktive Vitrine Details

So erhalten Sie Ihre individuelle interaktive Vitrine

  • Sie nehmen Kontakt mit uns auf – per Telefon, Mail oder Chat.
  • Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich zur Präsentation Ihrer Produkte und geben Ihnen allgemeine Hinweise für Ihr Projekt.
  • Sie erhalten ein detailliertes Angebot sowie einen Projektplan von uns.
  • In einem Konzept erarbeiten wir die optimale Konfiguration für Ihr Unternehmen. Eventuell eignet sich die Standard-Bauweise der Vitrine, vielleicht erfordern Ihre Produkte auch eine Sonderform.
  • Wir setzen das Konzept um, pflegen Ihre digitalen Inhalte (Bilder, Texte, Videos, Dokumente) in das CMS ein und entwickeln eine individuelle Präsentation für Ihre Vitrine.
  • Wir installieren die interaktive Vitrine bei Ihnen vor Ort und schulen Ihre Mitarbeiter.

Kostenlose Beratung

Sie interessieren sich für interaktive Technologien und Ausstellungen?
Wir beraten Sie gerne, kostenlos und unverbindlich. (+49 30 55144669)

startupmag

Das Tech-Start-up Garamantis hat ein neues System entwickelt, mit der Kund*innen per Gestensteuerung am Schaufenster mit den Produkten interagieren können. Im Landmark Shopping Center in Hongkong kommt das neue System erstmals zum Einsatz.

Garamantis: Sieht so das Schaufenster der Zukunft aus?

startupmag.de, 12.4.2022
invidis consulting

Gestensteuerung ermöglicht neue immersive Experiences am POS und wird deshalb immer beliebter. Das Berliner Start-up Garamantis realisierte auf 21m² mit Laser-basierten Sensorsystemen ein berührungsloses Shopping-Erlebnis. Kunden können mit Gestensteuerung nicht nur Digital Signage Systeme steuern sondern auch interaktive 360-Grad-Drehteller.

Gestensteuerung für Display und Drehteller

invidis, 11.4.2022
Pow Ying Hern

Eine herkömmliche Vitrine schreibt üblicherweise vor, dass Besucher die seltenen und teuren ausgestellten Antiquitäten weder berühren noch mit ihnen interagieren können. Bei der interaktiven Vitrine von Garamantis dagegen schlägt man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Indem man die Besucher die wertvolle Kamera aus der Ferne bedienen lässt, können sie viel mehr über deren Geschichte erfahren und sie dabei noch von allen Seiten betrachten!

Pow Ying Hern, Chief Creative Officer, Hustle & Bustle
events-magazin

Der gläserne Schaukasten verbindet Multi-Touch-Technologie, interaktive Bildschirme und eine direkte Interaktionsmöglichkeit mit dem ausgestellten Objekt. Praktisch: Die digitalen Inhalte können vom Betreiber selbst eingepflegt werden.
Produktpräsentation 4.0

events-magazin.de, 27.06.2019
Friedrich Kupzog

Unser Produkt, ein intelligentes Schaltgerät, ist technisch komplex und erklärungsintensiv. In der interaktiven Vitrine von Garamantis konnten wir es attraktiv in Szene setzen und dem Betrachter bestmöglich alle Funktionen erklären. Bei den Besuchern hinterließ die Vitrine ein hochwertiges Nutzungserlebnis. Sie genoss hohe Aufmerksamkeit und viele haben damit interagiert.

Dr. Friederich Kupzog, Senior Scientist beim Austrian Institute of Technology
Goldschmiede Zeitung

Nun hat die erst 2014 an den Start gegangene Firma das Konzept der klassischen Präsentationsvitrine revolutioniert. Der einst passive Betrachter wird zum aktiven Nutzer und interagiert intuitiv über das transparente Multitouch-Glas mit dem Ausstellungsstück.

Wenn das Schaufenster spricht

Goldschmiede Zeitung, 18. August 2018
Goldschmiede Zeitung

Die interaktive Vitrine von Garamantis, die auf horizontales und vertikales Streichen über das klare Multitouch-Glas unterschiedlich reagiert.
Bitte berühren

Goldschmiede Zeitung, Januar 2018
Goldschmiede Zeitung

Die interaktive Vitrine des Berliner Unternehmens Garamantis ist eine bereits prämierte Weltneuheit. Durch Berühren des Glases erkundet man das ausgestellte Objekt und erfährt dessen Geschichte.
Ein spielerischer Zugang

Goldschmiede Zeitung, Dezember 2017
Initiative Mittelstand Interaktive Vitrine 2017

Die Initiative Mittelstand verleiht den INNOVATIONSPREIS-IT 2017 an besonders innovative IT-Lösungen mit hohem Nutzen für den Mittelstand. Die Fachjury zeichnet in der Kategorie Hardware die interaktive Vitrine von Garamantis mit dem Prädikat „BEST OF 2017“ aus. Das ausgezeichnete Produkt hat die Jury überzeugt und gehört zur Spitzengruppe des diesjährigen INNOVATIONSPREIS-IT.

Initiative Mittelstand, 16.3.2017
Zukunft des Einkaufens

Insgesamt sehr bemerkenswerte und interessante Technologien, die das Einkaufserlebnis erheblich verbessern können. Über bereits tradierte Verhaltensweisen, wie Berühren und Steuern über Wischen, werden vom Käufer Informationen über das Produkt oder auch „Experiences“ generiert. Aber auch die Erläuterung und Erklärung von Produkten kann so gestaltet werden. Es bleibt zu hoffen, dass diese Technologien demnächst verstärkt im Einzelhandel zum Einsatz kommen.
Mit Multitouch- und interaktiver Technologie das Einkaufserlebnis steigern

 

Zukunft des Einkaufens, 21.2.2017
Elke Kellner

Die Vitrine demonstrierte State-of-the-Art Museumstechnologie und begeisterte die österreichische Museumscommunity durch ihr elegantes Design und die einfach zu bedienende Benutzeroberfläche. So können der Besucherin rund um das ausgestellte Objekt ganz einfach viele weitergehende Informationen zugänglich gemacht werden, ganz im Sinne eines modernen Story-Tellings im Museum.

Elke Kellner, Geschäftsführerin des ICOM Österreich

Projekte

Referenzen

Weitere Produkte